Ohne Skript und doppelten Boden

Employer Branding erreicht mit Social-Media-Videos die Zielgruppe

Eine glückliche Fügung war im Spiel, als Markatus vom Personal­marketing-Team der HUK-COBURG für ein umfangreiches Filmprojekt angesprochen wurde. Der Versicherungskonzern, der am Heimatstandort Coburg mit rund 5.000 Mitarbeitern ansässig ist, suchte im Rahmen seiner Social-­Media-Contentstrategie einen Kreativpartner, der die Jobwelt der Versicherungs­berufe den webaffinen Bewerbern näherbringen sollte. Die Besonderheit der Aufgabenstellung lag alleine bereits in der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit innerhalb des HUK-Konzerns begründet. Die Abteilungen für Marketing, Personalentwicklung und Personal sowie die Fachabteilungen der Versicherung waren involviert, um „gemeinsame Sache“ zu machen. Die Motivation: Junge Talente, Auf- und Quereinsteiger werden in der Versicherungsbranche gesucht – nicht nur in Metropolregionen, sondern auch im HUK-Mutterhaus in Coburg. Nicht selten hören die HUK-Personalexpertinnen Teresa Heyder und Stefanie Schmidt von Bewerbern, dass sie sich unter den typischen Versicherungsjobprofilen zu wenig vorstellen können. Welche Leute arbeiten denn in einer Versicherung? Bin ich da ständig am Telefon oder nur draußen beim Kunden? Was macht eigentlich eine Vertrauensmannbetreuerin?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3hrQjI5Y2s1Wk5rP3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50IiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZGF0YS1wbGF5ZXItdHlwZT0ieW91dHViZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuID48L2lmcmFtZT4=

Die Aufgabenstellung hatte Drive: In mehreren für den Einsatz im Recruting für sämtliche Online-Kanäle der HUK-COBURG (z. B. Facebook, Instagram und LinkedIn) sowie in der Praxis (z. B. in Vorträgen an Schulen und Unis) galt es, die persönliche Seite des jeweiligen Versicherungsjobs vorzustellen. Eine filmische, authentische und vor allem menschlich erzählte Ergänzung zur Stellen­beschreibung, in der die eigentlichen Hardfacts nachzulesen sind. Das absolute Muss: Keiner der Spots sollte gescriptet werden. Was die jeweiligen HUK-Mitarbeiter von sich und ihrem Job erzählen wollten, wurde eingefangen. Von der Auszubildenden Kauffrau Finanzen und ihrer Ausbilderin über die Schaden-Gruppenleiterin bis zum Direktionsbevollmächtigten Vertrieb holte das Markatus-Bewegtbild­team schließlich mehr als 15 Mitarbeiter von Coburg über Koblenz bis Hamburg vor die Kamera. Und jeder von ihnen durfte berichten, was seinen Job ausmacht, was die Arbeit im Unternehmen für sie bedeutet und weshalb es sich lohnt, eine Karriere im HUK-Konzern anzustreben.

Bewegtbild - Videospot für HUK-Coburg | Unternehmenskulturberater Benjamin Keller | Markatus
Die Team-Chemie macht den Zauber: Der gemeinsame Kick-off-Workshop im August 2019 wurde zum „ice breaker“ und zum gelungenem Auftakt für den deutschlandweiten Dreh

Die Magie des bewegten Bilds berührt den Zuschauer,
besonders weil sie authentisch ist.

Das Herzensprojekt der Filmreihe ist ein Spot, der die Vielfalt im Unternehmen darstellt. Mit einfachen Mitteln, ganz persönlich und auch hier wieder ohne Skript und doppelten Boden. Entstanden ist ein Spot unter dem Titel #meinehuk, bei dem jeder der Markenbotschafter in einem Satz auf den Punkt, besser: den Hashtag bringt, was für sie/ihn das eigene Unternehmen ausmacht. „Familie, Heimat, digital, bunt, vielfältig, ein geiler Haufen“ ist da zu hören und wenn man das so liest, klingt es wie abgesprochen und aufgesagt. Wenn man es sieht, spürt man ihn jedoch – den Funken, der beim Dreh so einfach einzufangen war. Das sichtbare Leuchten in den Augen, die spürbare Leidenschaft für den Job und die echte Loyalität für das eigene Unternehmen. Genau das ist die Magie des bewegten Bilds. Sie berührt den Zuschauer, besonders weil sie authentisch ist, und verleiht der Marke Flügel. Im Falle der HUK-COBURG mit Sicherheit.