Was tut sich denn da?

Es geht in den neuen 3. Stock hinauf, wenn Marketingassistentin Theresa Heeb sich mit „ihrem Chef“ Björn Hieber über den aktuellen Projektstatus abstimmen möchte. Auf dem Zettel stehen mehrere Webseitenprojekte, eine Marketingkonzeption mit Jahresmaßnahmenplan und eine größere Anzeigenkampagne. Im Stockwerk unter dem Coburger Besprechungsraum herrscht eifriges Tippen und Klicken. Grafiker Michael Beetz und seine Kollegin Carolin Oswald arbeiten an neuen Layouts und besprechen sich im Wechsel mit der Projektleitung zu Typografie und Farbgebung. Neben ihnen implementiert Webentwickler Joe Szalai gerade ein Buchungssystem für die Gäste eines Hotels, dessen Relaunch von Markatus betreut wird. Weiter hinten in der Büroetage geht Grafikkollegin Aryna Stark am Telefon einen 180-seitigen Produktkatalog durch. Am anderen Ende des Hörers das Berliner Büro. Hier stimmt sich Geschäftsführerin Ines Hein mit Senior-Texterin Christiane Busse zu den Content-Konzepten und Texten ab, die sämtliche der laufenden Projekte zum Leben erwecken.

Im April 2015, als Markatus seine Niederlassung an der Spree gründete, war das ein Zukunftsszenario, das sich das Geschäftsführungstrio Björn Hieber, Oliver Pietz und Ines Hein mit Verve vorskizziert hatte. Ein knappes Jahr später sind Wunsch, Planung und Realität einen Schritt weiter, 6 neue Kollegen im Team, das Coburger Stammhaus ausgebaut, ein einflussreicher Industriekunde gewonnen und zahlreiche Stammkundenaufträge „reingeholt“. Gibt es Pläne für 2017?

Man darf gespannt bleiben. Und zwischendurch mal nachsehen, was sich da so tut.

Markatus -Marketingkonzeption